Tag 04: Casal Borsetti – Corinaldo (200km)

Für heute hatten wir einige (weihnachtliche) Ziele, z.B. die schönen alten Boote im Kanal von Cesenatico. Als kleine Stärkung gab es als Streetfood Frutti di Mare Fritti Misto in die Hand, so gut, mmhh.

Die üblichen Badeorte um Rimini waren wie erwartet nichts besonderes außer Stress beim fahren. In Bellaria fanden wir die Weinfasskrippen. Bei den Sandkrippen in Igea Marina gab es keinen Parkplatz und in Rimini bei den größten Sandkrippen scheiterten wir kurz vorm Ziel an der 2.7m Durchfahrt.

Weiter ging es nach Fano, wir wollten noch ans Meer, in den vorher genannten Orten gab es kein durchkommen.

In Fano wollten wir dann nicht bleiben, ein ruhiger SP mit Strom und schönen Dorf sollte es werden, Corinaldo. Was für ein schöner Blick vom SP aus, nach dem Abendessen geht es noch in den Ort.

Navigation<< Tag 03: Casal Borsetti Ruhetag (0km)Tag 05: Corinaldo – Urbania (60km) >>

Leave a Reply