Tag 15: Ciao Kefalonia auf nach Kalogria

Abschied von Kefalonia, leider müssen wir unsere süssen Katzen am CP zurücklassen, wir fahren aber ohne Sorgen, das die Dame vom CP sich persönlich mit Ihrer kleinen Tochter um die kleinen Katzerl kümmert 🙂

Für Freisteher nicht so sehr ein Paradies, aber der CP Sami und Vatsa Beach bei Spyros, sowie die Strände von Myrtos und Anti Samos haben uns doch vollkommen überzeugt, Kefalonia war eine Reise Wert.

Natürlich haben wir aufgrund der wenigen Zeit alles im Schnelldurchlauf gesehen, aber der Eindruck war so überzeugend, dass wir sicher wieder einmal kommen.

Der Wermutstropfen ist allerdings, dass die Fähren nach Kefalonia sehr teuer sind, in Summe haben wir für Lefkas-Kefalonia, Kefalonia-Killini ca. 130€ bezahlt, somit erklärt sich, warum auf Kefalonia fast keine Camper zu sehen waren.

Wir setzten von Poros nach Killini über, da wir noch eine Nacht in Greece haben, befolgen wir einen Webtipp und sehen uns Kalogria an.

Es stehen mit uns ca. 10 WoMos, das Campingverbotsschild wurde mit einer Lackdose unkenntlich gemacht.

Ein herziges Hundepärchen beschützt uns Camper, sobald sich jemand dem Stellplatz nähert, schlagen die beiden an, wir haben die braven Hunderl mit Wurst + Wasser beloht.

Den vorletzten Tag genießen wir noch ausgiebig am Strand.

Navigation<< Tag 14: Sami – AusflugTag 16-17-18: Heimreise >>

Leave a Reply